FLiB-Pressemeldung 04/2015

Gute Planung unverzichtbar

KfW-Effizienzhäuser müssen rundum dicht sein

 Wer mit günstigen Krediten der KfW-Förderbank bauen oder sanieren will, muss einen sachverständigen Energieberater hinzuziehen. Die Begleitung durch den unabhängigen Experten soll sicherstellen, dass das fertige Haus den angestrebten Energiestandard auch wirklich erreicht. Unter anderem kümmert sich der Sachverständige um ein sogenanntes Luftdichtheitskonzept. Hintergrund: Die Gebäudehülle muss nicht nur gut gedämmt, sondern auch lückenlos dicht sein, damit der Energiebedarf niedrig bleibt. Auch zum Schutz der Baukonstruktion vor Feuchtigkeit ist die dichte Hülle wichtig. Bauhandwerker können Luftdichtheit aber nur dann sicher herstellen, wenn diese zuvor sorgfältig geplant wurde.

Der „Leitfaden Luftdichtheitskonzept“ unter www.lufdicht.info gibt einen kompakten Überblick darüber, worauf es für eine dauerhaft dichte Bauweise ankommt. Die KfW-Bank verweist ihre Energieeffizienz-Experten ausdrücklich auf die vom Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen betriebene Internetseite. Hilfreich ist sie aber auch für Baufamilien, die das Geschehen auf der eigenen Baustelle im Blick behalten wollen.

Fotozeile: Alles dicht? Die Gebäudehülle will lückenlos geplant sein.

Download [PDF/Word/jpg]

 

Allgemeine Hinweise:
Für weitere Presseauskünfte und Rückfragen:
Dipl.-Ing. Oliver Solcher
Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e. V. (FLiB e. V.)
Storkower Straße 158, 10407 Berlin
Telefon: +49 30 2903 5634, Telefax: +49 30 2903 5772
E-Mail: info@flib.de
Bilder und Grafiken
(wenn nicht anders angegeben):
FLiB e. V.

Abdruck bei Quellenangabe honorarfrei,
Belegexemplar erbeten.
Fenster schließen